KLAK Radlkino

Media

Am 9. Juli 2018 nahmen wir am KLAK Radlkino #9 am Augsburger Dom teil. Zunächst hatte man von 18:00 bis 21:00 die Möglichkeit, auf einem Stadtplan von Augsburg gute und schlechte Stellen in der Fahrrad-Verkehrsführung einzutragen und auf einer beiliegenden Liste seine Markierungen zu erklären. Da ist auch einiges an Meinungen zusammen gekommen. Danke an alle, die sich beteiligt haben! Zudem konnte man an unserem Stand das Mobilitätsspiel vom MODULAR Festival noch einmal spielen.

 

Von 20:00 bis 21:00 gab es parallel eine Diskussion über den Radverkehr in Augsburg, die von der Stadt organisiert wurde. Um 21:00 ging es dann mit dem Kino los, wozu wir recycelte Autoreifen sowie unser Lastenrad als Sitzgelegenheit zur Verfügung stellten. Das Besondere an der Filmvorführung: Der benötigte Strom wurde zu 100 % aus zehn Standfahrrädern gewonnen. Natürlich traten auch einige Greenpeace-Ehrenamtliche kräftig in die Pedale.

 

Tags