Pinguin Katharina in Augsburg

Media

Mit einer 3,5 Meter hohen Pinguinfigur namens Katharina sammelten wir am Freitag, den 15. Juni 2018 auf dem Rathausplatz Unterschriften für den Schutz des antarktischen Weddellmeeres. Von 11:30 Uhr bis 17:00 Uhr konnten Passant*innen die Pinguinfigur bestaunen, die mit einem Zeitmesser auf den Stichtag im Oktober hinwies, an dem die internationale Antarktiskommission CCAMLR darüber entscheidet, ob im Weddellmeer ein neues Schutzgebiet eingerichtet werden soll. Dieses wäre fünfmal so groß wie Deutschland und damit das größte Meeresschutzgebiet weltweit. Da die Gegend ohnehin vom Klimawandel gezeichnet ist, wäre ein Schutzgebiet ein wichtiger Schritt. Eine solche Entscheidung würde die Krillfischerei beschränken, was den Robben, Walen, Pinguinen und weiteren Tieren zugutekäme, denen der antarktische Krill als Nahrungsgrundlage dient.

Katharina tourt aktuell durch 19 deutsche Städte, um auf die Wichtigkeit des Meeresschutzes hinzuweisen. Personen sind dazu eingeladen, sich mit der Pinguindame zu fotografieren. Mithilfe des Hashtags #protectantarctic können Sie ihre Freunde in den sozialen Medien für das Schutzgebiet begeistern.

Wir danken allen, die bei der Aktion vorbeikamen, um sich zu informieren und/oder sich mit Ihrer Unterschrift für das Weddellmeer einzusetzen. Wer ebenfalls für den Schutz der Antarktis unterschreiben will, kann dies hier tun: http://act.gp/katha

Tags