Schluss mit Billigfleisch!

Media

Haltung zeigen!
Die Haltung der Tiere in der Fleischindustrie ist absolut inakzeptabel. 88% des verkauften Frischfleisches der Supermarkt-Eigenmarken stammt aus schlechter Tierhaltung der Haltungsform 1 und 2.
Wir haben deshalb am Samstag, den 25.01. unsere Forderung an Lidl gestellt: Fleisch aus tierschutzwidriger und umweltschädlicher Produktion auslisten! Danke für all eure Unterschriften!

Billigfleisch hat einen weitaus höheren Preis: Für das Klima, die Umwelt und die Tiere. Bitte kauft kein Fleisch aus dieser qualvollen Tierhaltung. Wenn überhaupt Fleisch, dann bitte nur selten und nur aus besserer Haltung. Für Billigfleisch in Deutschlands Supermärkten leiden Millionen Tiere unter unwürdigen Haltungsbedingungen. Auf engen Raum gedrängt, ohne Auslauf und direktes Tageslicht, entwickeln Schweine Verhaltensstörungen wie gegenseitiges Schwänze-Abbeißen. Doch statt die Haltung zu verbessern, werden ihnen die Ringelschwänze abgeschnitten. Auch die großen Supermarktketten verkaufen dieses Qual-Fleisch unter ihren Eigenmarken. Werde jetzt aktiv gegen Tierleid im Supermarkt!

 

Tags