Wir feiern! Shell ist raus!

Media

Auf der ganzen Welt feiern Greenpeace Aktivisten den Rückzug von Shell aus der Arktis. Es ist noch kaum zuglauben, dass sie in Zukunft nicht mehr nach Öl in der Arktis bohren wollen. So kommen wir unserem Ziel ein internationnales Schutzgebiet in der Arktis zu schaffen einen großen Schritt näher.

Auch in Augsburg waren wir aktiv. Mit zahlreichen protesten an Shell-Tankstellen forderten wir auch den Stopp der Ölborungen in der Arktis. Um dies zu verdeutlichen beklepten wir Zapfseulen, Preisanzeigen und Autowaschanlagen von Shell-Tankstellen in Augsburg.

Es hat geholfen und so feierten wir am Dienstag den 29. September 2015 auf dem Augsburger Königsplatz mit dem weltgrößten Putzlappen und Paula unserer Eisbärin den Erfolg. Der aus tausenden Lappen zusammengenähte Putzlappen soll symbolisieren, wie absurd es ist, zu glauben, die Arktis im Falle eines Ölunfalls säubern zu können. Deshalb sammelten wir weiter fleißig Unterschriften zum Schutz der Arktis.

Vielen Dank für Eure Unterstützung!

 

Weiterführende Links

Hier zur Petition

Tags