Frühjahrsputz im Flößerpark

Greenpeace Augsburg und Forum Plastikfreies Augsburg veranstalteten gemeinsame Müllsammelaktion

Themengebiet:
Weitere Aktivitäten
  • /

Augsburg, 01.05.2018 – 22 Engagierte von Greenpeace Augsburg und Forum Plastikfreies Augsburg trafen sich am Montagabend, den 30. April 2018 zum Müllsammeln im Lechhausener Flößerpark. Die Aktion war Teil der durch die Stadt initiierte Kampagne „Augsburg – Sauber ist in!“.

Über einen Zeitraum von 2,5 Stunden sammelten die Aktiven Zigarettenkippen, leere Flaschen, Kronkorken, Einwegbecher und diversen anderen Unrat. „Ein paar der Fundstücke wurden wohl unabsichtlich verloren, wie zum Beispiel Schnuller oder Feuerzeuge. Der Großteil wurde aber allem Anschein nach unachtsam auf den Boden geworfen oder dort zurückgelassen“, so Jana Kornely, Pressesprecherin von Greenpeace Augsburg.

Personen müssen sich ihrer persönlichen Verantwortung für die Sauberkeit der Städte bewusst werden. Gerade auf Wiesen und in Gestrüpp – Gebiete, die für städtische Kehrmaschinen nicht zugänglich sind – sammelt sich über lange Zeit Müll an. „Es ist erschreckend, wie viele Überreste von Feuerwerkskörpern wir gefunden haben. Schließlich ist Silvester nun schon vier Monate her. Das zeigt, dass die Umweltverschmutzung durch Feuerwerk trotz gründlicher Städtereinigung im neuen Jahr langfristige Folgen hat.“

Ein unachtsamer Umgang mit Müll in Städten kann vor allem in ufernahen Gebieten weitreichende Probleme verursachen. So gelangen bis zu 13 Millionen Tonnen Plastikabfälle jährlich über Flüsse, durch Wind, Abwässer, Sturmfluten oder Hochwasser von Land aus ins Meer. Um die Müllflut zu bekämpfen, fordert Greenpeace deshalb ein Verbot von Einwegtragetaschen. Außerdem rät die Umweltschutzorganisation dazu, wiederverwendbare Trinkflaschen und Thermobecher zu benutzen. Unter dem Motto „Refuse, Reduce, Reuse, Repurpose, Recycle!“ sind alle Menschen dazu aufgerufen, ihren Beitrag zu einer sauberen Umwelt zu leisten.

Achtung Redaktionen: Rückfragen bitte an Jana Kornely, Greenpeace Augsburg, Tel. 0152 32742306. Das mitgesendete Foto können Sie unter der Copyright-Angabe „© Jana Kornely / Greenpeace Augsburg“ für eine redaktionelle Nutzung zur Bebilderung der Aktion verwenden, weitere Bilder auf Anfrage.

Pressetexte

Pressebilder